Klinikstühle

Mit einem Klinikstuhl von Dynamostol können Sie sich frei bewegen. So erreichen Sie eine optimale Sitzhaltung, die Ihnen hilft, Ihre Muskulatur zu stärken und Ihnen mehr Energie gibt, wenn Sie sich um Ihre Patienten kümmern. Diese Modellreihe wurde in Zusammenarbeit mit Fachleuten unter anderem aus den Bereichen Zahnmedizin, Chirurgie, Labortechnik und Krankenpflege entwickelt, um einen Stuhl zu schaffen, der optimal für medizinisches Fachpersonal geeignet ist. Wählen Sie unten Ihren Arbeitsbereich, um zu erfahren, welche Stühle am besten für Ihre Arbeitssituation geeignet sind.

Wo soll der Stuhl eingesetzt werden?

Was ist ein Klinikstuhl von Dynamostol?

Unsere Klinikstühle sind auf Ihre Anforderungen bei der Erledigung spezifischer Arbeitsaufgaben abgestimmt. Unsere Stühle zeichnen sich durch einige einfache und logische Eigenschaften aus:

• Sie erhalten damit ein ergonomisch optimales Arbeitsmittel
• Der Stuhl ist leicht zu reinigen und hat einen abwaschbaren Bezug
• Das besondere Design macht den Stuhl leicht zu handhaben und zu bewegen
• Die Räder des Stuhls sorgen für reibungslose Bewegungen

Gute Gründe für einen Klinikstuhl von Dynamostol:

Ein Klinikstuhl von Dynamostol bietet Ihnen eine optimale Sitzposition, wenn Sie sich auf Ihre Patienten konzentrieren müssen. Sie können sich ungehindert bewegen, ohne dass der Stuhl Ihre Bewegungsfreiheit einschränkt.

Viele unserer Kunden kommen aus dem Gesundheitswesen, und wir arbeiten mit Fachleuten aus Bereichen wie Zahnheilkunde, Chirurgie, Labortechnik, Krankenpflege und vielen anderen zusammen. Sie haben uns geholfen, unsere Produkte speziell für Mitarbeiter des Gesundheitswesens zu optimieren.

Wann sollten Sie einen Klinikstuhl von Dynamostol wählen?

Der Dynamostol-Klinikstuhl passt sich Ihrer Arbeitshöhe und -situation an.

• Wenn Sie in einer Ambulanz, einer Zahnarztpraxis, an einem höhenverstellbaren Tisch oder in einem Operationssaal arbeiten – also in einer Umgebung, die hohe Flexibilität erfordert – dann wählen Sie einen Stuhl, auf dem Sie mit einem offenen Hüft- und Kniewinkel sitzen, was dazu beiträgt, den Rücken gerade zu halten.

• Wenn Ihr Arbeitsplatz einen niedrigen Stuhl erfordert, wählen Sie eine Höhe, die so niedrig ist, dass Sie Ihren Körper nicht nach vorn beugen und den Kopf senken müssen. Ein guter Tipp: Um eine geringe Sitzhöhe ausgleichen, können Sie ein Bein nach hinten ausstrecken, so, dass das Knie nach unten Richtung Boden zeigt. Dadurch wird der untere Rücken gestreckt und Sie nehmen eine gute Arbeitshaltung ein.

• Wenn Sie an einem hohen Tisch arbeiten, zum Beispiel im Labor, kann ein hoher Stuhl sinnvoll sein. Es empfiehlt sich, eine Fußstütze am Stuhl montieren lassen, damit Ihre Beine nicht hin- und herschwingen. Dies gewährleistet eine gute Arbeitshaltung, auch wenn Sie den Boden nicht mit den Füßen erreichen.

• Wenn Sie in einer sterilen Umgebung oder einem Reinraum arbeiten, wie z. B. in Operationssälen oder GVO-Laboren, empfehlen wir einen fußbetätigten Stuhl, bei dem Sie die Höhe mit dem Fuß verstellen können, ohne die Hände zu benutzen. Damit erhöhen Sie das Hygieneniveau der Umgebung zum Wohle Ihrer Patienten.

Welchen Klinikstuhl von Dynamostol sollten Sie wählen?

Wenn man die Modelle InCharge, Classic und ReForm von Dynamostol vor Augen hat, kann es schwierig sein, sich für eine bestimmte Ausführung zu entscheiden.

Alle drei Stühle haben die gleichen ergonomischen Prinzipien, sodass Sie nur noch herausfinden müssen, welcher Stuhl am besten zu Ihnen passt. Wir möchten hier unsere Erfahrungen mit Ihnen teilen, auch wenn es sich nur um Anhaltspunkte handelt.

• Wenn Sie auf einer niedrigen Höhe arbeiten, zeigt unsere Erfahrung, dass die Modelle Classic und ReForm sehr gut geeignet sind. Dasselbe gilt, wenn Sie klein sind und kurze Beine haben.

• Weder InCharge, noch Classic oder ReForm sind breite Stühle. Die Modelle Classic und ReForm sind jedoch etwas schmaler als InCharge, sodass Sie nahezu mit geschlossenen Beinen darauf sitzen können. Dies hat ergonomisch keine Bedeutung, sondern ist eher eine Frage der persönlichen Vorliebe.

• Im Allgemeinen sollten Sie höher sitzen als auf einem herkömmlichen Stuhl, aber nicht so hoch, dass die Erhöhung an der Vorderseite des Sitzes unnötigen Druck auf das Schambein ausübt. Denn dies bietet keine ergonomischen Vorteile, sondern ist nur unbequem.

Wer hat die Stühle entworfen?

Der Gründer von Dynamostol, Claus Lundsgaard, hat den Dynamostol Classic entworfen, der seit mehr als 35 Jahren auf dem Markt ist. Er ist ein funktioneller und ergonomischer Klassiker, der mehr als 10.000 Menschen zu einem besseren und aktiveren Alltag verholfen hat.

Der Dynamostol InCharge wurde 1998 von der weltberühmten Möbeldesignerin Nanna Ditzel entworfen. Ein funktionales Schmuckstück, das die Mitarbeiter im dänischen Gesundheitswesen täglich begeistert.

Als der Classic Clinic-Stuhl bereits 30 Jahre auf dem Markt war, ließen wir den Designer Anders P. Jensen eine aktualisierte Version entwerfen. Das Ergebnis war der ReForm-Stuhl, der sich derzeit als Nachfolger des Classic Clinic auf dem Markt etabliert.